Überbauung Freialgerstrasse Zürich-Albisrieden

Die Raumplanung verlangt nach verdichtetes Bauen in der Stadt. Es sollten Wohnräume und wo nur möglich Gewerberäume realisiert werden. Dies sollte bei möglichst geringer Umweltbelastung erfolgen.

Das Projekt Freilagerstrasse in Zürich-Albisrieden der Anlagestiftung Ecoreal liefert auf diese Forderungen eine differenzierte, gebäudespezifische Antwort.

Freilagerstrasse 5 (links im Bild) ist ein neues Wohngebäude mit Wohnungen und Büroräume im Erdgeschoss, das drei nicht erhaltenswerte Bestandsbauten ersetzt. Hier wird verdichtet. In einem Untergeschoss das sich über die ganze Parzelle erstreckt entsteht eine Einstellhalle sowie die Keller- und Technikräume für das MFH. Ein zweites Untergeschoss mit Schutzraum und Kellerräume ist dort platziert wo Altlasten aus einem früheren Galvanikbetrieb saniert werden müssen.

Das bestehende Bürogebäude Freilagerstrasse 11 (Bildmitte) wurde in den 40er Jahren gebaut. Das heutige Satteldach wird entfernt und das Gebäude mit zwei Geschossen in Holzbau aufgestockt. Der technisch anspruchsvolle Substanzerhalt wie auch die Aufstockung sparen graue Energie. Im Untergeschoss sind Gewerberäume (wie heute) geplant, oberirdisch entstehen Wohnungen.

An der Freilagerstrasse 19 (rechts im Bild) stehen heute strassenseitig Büroräume, dahinter eine eingeschossige Halle, das ursprünglich ein chemische Reinigungsbetrieb beherbergte. Die Büroräume werden mit einem kleinen Punkthaus mit Büros und Wohnungen ersetzt. Die Halle mit seiner einzigartigen Stahlbetonkonstruktion wird erhalten und als Büro- oder Gewerberaum vermietet.

Weiterführende Informationen:

www.op-arch.ch