WGH Hunzikerei, Zürich

Die ausdrucksstarke Tragkonstruktion und Fassade in vorfabrizierten Betonelementen war ausschlaggebend für die erfolgreiche Teilnahme mit Oester Pfenninger Architekten am Studienauftrag 2018. Aktuell im Juni 2019 ist das Vorprojekt ohne wesentliche Änderungen gegenüber dem Wettbewerbsprojekt abgeschlossen.

Die Tragkonstruktion im Erdgeschoss mit Gewerberäumen des Malerbetriebs des Bauherrn Armin Hunziker AG sowie die 1. bis 4. Obergeschosse mit Wohnungen wird aus vorfabrizierten Elementen mit Stützen, quer zum Gebäude verlaufenden Spannbetonbalken und einer Decke aus Filigranplatten mit einem scheibenbildenden Überbeton erstellt. Die Dachgeschosse mit dem Mansardedach werden in Holzbau mit Rippendeckenelementen ebenfalls vorbriziert. Diese Bauweise eignet sich für eine innerstädtische Baustelle mit eingeschränktem Installationsplatz und verspricht auch eine kurze Rohbauzeit.

Weiterführende Informationen:

www.op-arch.ch