Wohnen im Alter, Winkelhalde, Oberrieden

Die Familienwohnung oder das EFH wird nach dem Auszug der Kinder an die nächste Familie abgegeben, man zieht um in eine für eine oder zwei Personen angemessene Einzimmer- oder Zweizimmerwohnung, in der Gemeinschaft mit Mitbewohnern im gleichen Lebensabschnitt. So kann der Leitgedanke der im Sinne einer nachhaltigen Raumnutzung geplanten Überbauung in dieser steilen Hanglage am linken Seeufer in Oberrieden beschrieben werden.

Drei talseitige Wohnbauten sind von den hangseitigen Bauten durch einen offenen, gemeinsam genutzten Hof getrennt. Auf allen Ebenen sind die Laubengänge der Wohnbauten durch Verbindungsstege über dem Hof erschlossen. Die Einstellhalle liegt unter dem Platz an der Winkelhaldenstrasse, der von den hangseitigen Bauten umrahmt ist.

Alle Bauten werden in Massivbau erstellt mit Flachdecken aus Stahlbeton getragen durch Wände aus Mauerwerk und Stahlbeton und vorfabrizierte Betonstützen. Sie sind auf dem ca. 3-5m unter Terrain liegenden Molassenfels fundiert.

Ausführungsbeginn April 2020

Weiterführende Informationen:

www.op-arch.ch