Wohnüberbauung Friedacker, Zürich-Oerlikon

Die zwei Ersatzneubauten der BAGESTRA (Baugenossenschaft der Strassenbahner) in Zürich-Oerlikon werden in Massivbauweise mit Flachdecken in Stahlbeton getragen durch alle Aussen- und Innenwände erstellt. Esch Sinzel Architekten brechen durch die Integration von vorfabrizierten Betonelementen mit der konventionellen, monotonen Gestaltung einer Fassade aus verputztem Einsteinmauerwerk.

Die Tragwerksmodellierung mit zahlreichen Abfangsituationen wo Mauerwerkswände von Geschoss zu Geschoss in ihrer Lage verschoben sind ist anspruchsvoll. Eine mit dem Berechnungsprogramm Sofistik® durchgeführte nicht-lineare, iterative Berechnung sorgt dafür, dass der Kräftefluss ohne unrealistische Zugkräfte im Mauerwerk erfasst werden kann.

Weiterführende Informationen:

www.eschsintzel.ch